Passt!-App für die Nachwuchsgewinnung

Passt!-App für die Nachwuchsgewinnung

Kreishandwerkerschaft Ruhr stellt digitale Matching-App für Schüler*Innen vor – mit wenigen Klicks zur Ausbildung

Die Vernetzung von Ausbildungsplatzangebot und -nachfrage per App – damit schlägt die Kreishand-werkerschaft Ruhr gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe in Soest und [netzfac-tor] GmbH neue Wege ein. „Passt!“ – auf diesen aussagekräftigen Namen hört die neue Smartphone-App, die Schüler*innen und Ausbildungsbetriebe mit wenigen Klicks miteinander vernetzt.
Auf dem Weg zu einem Bewerbungsgespräch zwischen Schüler*innen und Ausbildungsbetrieb sollte es möglichst wenig Hindernisse geben. „Mit der App können nun alle interessierten Jugendlichen einfach und schnell ihre Interessen und mögliche Vorerfahrungen eingeben und bekommen sofort einen oder mehrere passende Ausbildungsbetriebe in der gewünschten Region vorgeschlagen, soge-nannte Matches“, erläutert Prof. Dr. Jörg Muschiol von netzfactor.
„Wir machen uns hierbei den Spieltrieb der Schüler*innen zunutze, die mit der App fortlaufend un-terhalten und informiert werden und während des Matchingprozesses regelmäßig Push-Nachrichten bekommen, exakt wie bei einer Dating-App! Dasselbe gilt natürlich auch für unsere Betriebe!“, so KH-Geschäftsführer Johannes Motz.
Wie? Dahinter stecken unzählige ausgeklügelte Software-Algorithmen. Nach wenigen Klicks zu ihren persönlichen Vorlieben und Interessen bekommen Schüler*innen Berufe und Betriebe vorgeschlagen. Sind beide Seiten aneinander interessiert, können sie sich über die App miteinander vernetzen und haben ein „Passt- Match“. Am Ende kommt es über den App-Kontakt hoffentlich zu einem Vide-otermin und im besten Fall dadurch zum Praktikum und/oder Ausbildungsvertrag.
„Gerade die Pandemie hat durch den Wegfall diverser Messeformate hat gezeigt, dass die Kontakt-aufnahme zwischen Ausbildungsbetrieben und Jugendlichen auf digitale Beine gestellt werden muss. Passt! ist hier die Antwort 2.0, um das direkte Kennenlernen zu unterstützen!“, so KH-Geschäftsführer Johannes Motz weiter.
Zahlreiche offene Ausbildungsplätze sind auf der „Passt!“-Plattform zu finden. Die Handwerksunter-nehmen -allesamt Innungsbetriebe- stellen sich mit Fotos und Filmen, grundlegenden Informationen über ihre Tätigkeitsfelder und ihren Kontaktdaten vor. Die App setzt in der Bedienung besonders auf selbsterklärende grafische Elemente; sie kann kostenfrei in den Android- und iOS-App-Stores heruntergeladen werden.

Alle Mitgliedsbetriebe, die ihre Ausbildungsplatzangebote bislang noch nicht in der Passt!-App registriert haben, wenden sich bitte an: Kreishandwerkerschaft Ruhr, Britta Klein, Springorumallee 10, 44795 Bochum, Tel.: 0234 3240130.

7. Oktober 2021Britta Klein